Ausbreitung des Melanoms im Körper

Ein Melanom kann gut behandelt werden, wenn es frühzeitig (im Stadium I oder II) erkannt wird.

Obgleich es sich beim Melanom um eine seltenere Form von Hautkrebs handelt, ist es die gefährlichste Form, da es sich auf andere Körperbereiche ausbreiten kann. Deshalb ist das Melanom die Ursache für die meisten hautkrebsbedingten Todesfälle.

Die Behandlung des Melanoms unterscheidet sich je nach Krankheitsstadium zum Zeitpunkt der Diagnose:

In sehr frühen Stadien besteht die Behandlung normalerweise aus einer operativen Entfernung, gefolgt von regelmäßigen Nachsorgeuntersuchungen.

Wenn die Erkrankung bereits ausgedehnter ist oder in die Lymphknoten gestreut hat, kann zusätzlich eine Strahlentherapie an der Stelle des Primärtumors und/oder der Lymphknoten eingesetzt werden.

Wenn ein Melanom nicht vollständig chirurgisch entfernt werden kann (Stadium III inoperabel) oder metastasiert hat (Stadium IV), spricht man von einem fortgeschrittenen Melanom. Dies ist die schwerste Form von Hautkrebs.