Sie scheinen eine veraltete Version der Internet Explorers zu verwenden, die von dieser Webseite nicht unterstützt wird. Bitte nutzen Sie einen Browser wie zum Beispiel Microsoft Edge, Chrome, Firefox oder Safari in einer aktuellen Version.

HAUTKREBS-VIDEOS, EXPERTENINTERVIEWS, ARZT-PATIENTEN-GESPRÄCHE, MATERIAL FÜR PARTNER, JUGENDLICHE UND MEHR

Hautkrebs-Patienten berichten, dass sie Informationen von Ärzten, aber auch den Austausch mit anderen Betroffenen als sehr hilfreich empfinden.

Der folgende Service-Bereich bietet viele Erklärvideos, Arzt-Patienten-Gespräche, Download-Material, Kontakte, Links und mehr:

Arzt-Patienten-Gespräch: Wie bereite ich mich am besten vor? Video Arzt-Patienten-KommunikationArzt-Patienten-VideosErklärvideos zur Therapie und NachsorgeAllgemeine Hautkrebs-VideosRatgeber für BetroffeneInformationen für Partner und AngehörigeMagazin für JugendlicheRatgeber zu Hautkrebs und KinderwunschBroschüre: Melanom-Diagnose und BehandlungEmpfehlung zur Nachsorge bei MelanomWeiterführende Informationen und Links, Nützliche Kontakte zu Selbsthilfegruppen, Wissenschaftliche Literaturhinweise

Grafik mit den verschiedenen Themen der Erklärvideos
Novartis

HAUTKREBS-VIDEOS: ERKLÄRVIDEOS

In Zusammenarbeit mit Privatdozentin Dr. med habil. Ziemer (Leipzig) haben wir sieben „Erklärvideos“ zu dem Thema Hautkrebs erstellt. Mit diesen Videos möchten wir Dich u.a. zu der Entstehung und Vorbeuge von Hautkrebs, dessen Behandlungsmöglichkeiten und die Bedeutung von Metastasierung informieren.

AUFKLÄRUNGS-VIDEOS 1-3. DAS ERWARTET DICH BEIM ARZTPATIENTEN-GESPRÄCH

Um Dir einen Einblick zu geben, wie Arzt-Patienten-Gespräche mit einem Hautarzt eines Hauttumorzentrums aussehen können, haben wir drei mögliche Gesprächssituationen in kurzen Hautkrebs-Videos nachgestellt. Dr. med. Peter Mohr, Chefarzt des Dermatologischen Zentrums der Elbekliniken in Buxtehude zeigt, welche Fragen rund um die Behandlung des malignen Melanoms auftauchen können. Die Filme sollen Dich ermutigen, alles zu fragen, was Dir einfällt – unterstützt durch eine Begleitperson Deines Vertrauens. Es geht um Dich und Deine Gesundheit, lass Dich dabei so gut wie möglich unterstützen.

Ein Teaserbild zum Erklärvideo mit einem Arzt
Novartis
Ein Teaserbild zum Erklärvideo für die Vorbereitung zum Arztgespräch
Novartis

ARZT-PATIENTEN-GESPRÄCH: VORBEREITUNG AUF DAS ARZTGESPRÄCH

Rund um die Diagnose, die Behandlungsmöglichkeiten und das eventuelle Fortschreiten der Erkrankung tauchen viele Fragen auf. Auch sind Patienten vor einem konkreten Arzttermin manchmal etwas aufgeregt. Unter Umständen ist es daher von Vorteil, einen Freund oder Angehörigen zu bitten, Dich zum Gespräch zu begleiten. Dann kann man sich anschließend über das Gehörte nochmals austauschen. Auch kann es hilfreich sein, wichtige Fragen für das Arztgespräch im Vorfeld zu notieren. 
Das könnten zum Beispiel Fragen sein wie:

  • Wie sieht meine persönliche Prognose und die vorgeschlagene Therapie aus?
  • Wie/wo und wie lange läuft die Therapie ab?
  • Wie wird es mir während und nach der Therapie gehen?
  • Kann ich selbst etwas tun, um das Therapieergebnis zu verbessern?
  • Welche Veränderungen sollte ich während der Therapie im Auge behalten?
  • Wie oft muss ich zur Kontrolle, wenn die Behandlung abgeschlossen ist?

Ein gutes Arzt-Patienten-Gespräch ist wichtig, um ein vertrauensvolles Verhältnis mit Deinem Arzt zu schaffen. Im Video gibt Dr. Christiane Weber Patienten wertvolle und praktische Tipps und ermuntert Dich, Fragen zu stellen, sich Fachbegriffe erklären zu lassen oder eine Begleitperson zum Gespräch mitzunehmen. Zum Schluss fasst eine Checkliste die wichtigsten Aspekte zusammen.

DIAGNOSE MELANOM: WIE GEHT ES WEITER? AUFKLÄRUNG UND HILFESTELLUNG

Aufklärung und Hilfestellung: Im Gespräch erläutert Astrid Doppler, eine der beiden Leiterinnen einer Facebookgruppe, was sie an ihrer jahrelangen Erfahrung im Umgang mit der Diagnose Melanom an andere Betroffene weitergeben möchte. Die Facebookgruppe „Diagnose Hautkrebs – wir lassen dich nicht allein!“ ist eine geschlossene Gruppe für Patienten und ihre Angehörigen.

Ein Teaserbild zum Erklärvideo für die Hilfestellung
Novartis
Ein Teaserbild zum Erklärvideo für Selbstuntersuchung
Novartis

SELBSTUNTERSUCHUNG & NACHSORGE BEI SCHWARZEM HAUTKREBS – WIE GEHT DAS?

Prof. Dr. med. Ralf Gutzmer von der Medizinischen Hochschule Hannover zeigt zusammen mit einer fiktiven Patientin die Selbstuntersuchung der Haut. Patienten, bei denen ein Hautkrebs (schwarz oder hell) entfernt wurde, sollten alle 1–2 Monate ihren Körper nach Veränderungen absuchen. Warum die ABCDE-Regel, das „Ugly-duckling“-Symptom oder der Bereich, in dem der Hautkrebs entfernt wurde, besonders wichtig sind, wird im Video erklärt.

HAUTKREBS-EXPERTENINTERVIEWS

Wir haben führende Experten, wie Prof. Dr.Hauschild (Kiel) und Prof. Dr. Gutzmer (Hannover) in Interviews um Rede und Antwort gebeten, um Dich nach Deiner Diagnose mit wichtigen Informationen rund um die Themen Diagnose, Behandlung, Nebenwirkungsmanagement und Informationsbeschaffung zu unterstützen.

Ein Teaserbild zu den Erfahrungswerten
Novartis

ERFAHRUNGSWERTE ZUR ZIELGERICHTETEN MELANOM-THERAPIE: WIRKSAMKEIT & SICHERHEIT – WAS WISSEN WIR HEUTE?
 

Wie wirksam ist die zielgerichtete Melanom-Therapie?
Was wissen wir heute über das Sicherheitsprofil dieser Therapie?
Mit welchen Nebenwirkungen muss ich als Patient rechnen?
Wie gehe ich mit welchen Nebenwirkungen am besten um?

 

Ein Teaserbild zum Erklärvideo für den Therapieerfolg
Novartis

UNTERSTÜTZUNG DES THERAPIEERFOLGS: WAS KANN ICH ALS PATIENT DAZU BEITRAGEN, DASS MEINE MELANOM-THERAPIE ERFOLGREICH VERLÄUFT?

Wie wichtig ist die Mitarbeit des Patienten - gerade bei oral verabreichten Therapien?
Welchen Einfluss hat meine Therapietreue auf den Behandlungserfolg?
Worauf muss ich als Patient besonders achten, um den Behandlungserfolg nicht zu gefährden?
Welche einfachen Hilfsmittel können mich dabei unterstützen?

DR. GOOGLE UND PRAXIS DR. INTERNET: WIE KANN ICH GUTE VON SCHLECHTEN GESUNDHEITSINFORMATIONEN IM NETZ UNTERSCHEIDEN?

Sollte ich als Patient überhaupt anfangen, meine Erkrankung zu „googeln“?
Worauf muss ich dabei achten, z.B. im Hinblick auf meine Suchaufträge?
Welche Websites bzw. welche Absender sind grundsätzlich vertrauenswürdig und warum?

MANAGEMENT DES MALIGNEN MELANOMS NACH AKTUELLEN EMPFEHLUNGEN
 

Wonach richtet sich die Therapiewahl beim malignen Melanom?
Wie wichtig ist der Mutationsstatus des Patienten in diesem Zusammenhang?
Welche Behandlungsoptionen gibt es für welche Patienten in welcher Reihenfolge?
Welchen Stellenwert hat die zielgerichtete Therapie bei Patienten mit BRAF-Mutation?

WIRKMECHANISMUS DER ZIELGERICHTETEN THERAPIE BEIM MALIGNEN MELAMOM MIT BRAF-MUTATION:

Was bedeutet es, wenn meine Diagnose„malignes Melanom mit BRAF-Mutation“ lautet?
Wie wirkt die zielgerichtete Melanom-Therapie genau?

AUFKLÄRUNG & THERAPIE-ADHÄRENZ:

Wann ist für Sie ein Patient aufgeklärt?
Was muss man über Nebenwirkungen wissen?
Wie wichtig ist die Therapie-Adhärenz?
Wie stark hängen Aufklärung und Therapie-Adhärenz zusammen?
Wie wichtig ist die Aufklärung in der adjuvanten Situation?

Mutaktion
Novartis

PATIENTEN-ERFAHRUNGSBERICHTE

Informationen sind wichtig und relevant. Genauso wichtig ist jedoch auch das Verständnis für alle Informationen abseits der Wissenschaft. Was bedeute die Diagnose Malignes Melanom für mich und mein Leben? Wie kann ich damit umgehen und wie habe ich meinen Weg gefunden? Die Patienten-Erfahrungsberichte zeigen auf, dass auch wenn jede Diagnose und der Verlauf unterschiedlich sein können, wir doch alle ein gemeinsames Ziel haben – „Mein Ziel ist Leben – meine Therapie ist zielgerichtet“

BRAF+: DIE HAUTKREBSMUTATION UND DIE DARAUS RESULTIERENDE THERAPIEOPTION KURZ ERKLÄRT

Ein Teaserbild zum Erklärvideo für BRAF
Novartis

Mehr als 20 000 Menschen erkranken in Deutschland jährlich an einem malignen Melanom. Die jährliche Fallzahl hat sich hierzulande seit 1970 mehr als verfünffacht! Für die Behandlung von schwarzem Hautkrebs in fortgeschrittenem Stadium mit Metastasierung stand lange Zeit kaum eine wirksame Medikation zur Verfügung. Jahrelange Forschung führte zur Entwicklung und Verfügbarkeit von immunonkologischen und zielgerichteten Melanom-Therapien. Es wurde entdeckt, dass eine Mutation im so genannten BRAF-Gen häufig für das Tumorwachstum bei schwarzem Hautkrebs verantwortlich ist. Etwa bei der Hälfte aller Melanom-Patienten liegt diese BRAF-Mutation vor. Bei der zielgerichteten Therapie werden hochspezifisch das mutiert  BRAF-Eiweiß und auch das MEK-Eiweiß erkannt und blockiert. Dieser Angriff kann das unkontrollierte Wachstum des Tumors bremsen und in der Folge zum Absterben der Krebszelle führen. Die zielgerichtete Behandlung ist ein entscheidender Schritt in der Melanom-Therapie gewesen und gibt Patienten die Chance auf ein längeres Überleben.

WEBINAR-REIHE „HAUTKREBS VERSTEHEN“:
GRUNDWISSEN SCHWARZER HAUTKREBS & DIE THERAPIEOPTIONEN

Das eigene recherchierte Wissen in einen Zusammenhang zu setzen und im direkten Austausch mit ärztlichen Experten zu besprechen ist essentiell. Dafür organisieren wir regelmäßig die Patienten-Webinare „Hautkrebs verstehen“. Dermato-onkologische Experten sowie Patientenvertreter führen Fachdiskussionen, um Dir Themenbereiche näher zu bringen. Im Anschluss an die Diskussion können Teilnehmer zudem in den direkten Austausch mit den Experten gehen und ihre persönliche Fragen stellen. Wir haben die Diskussionsrunde von Frau Dr. Andrea Forschner und Frau Professor Jessica Hassel festgehalten um Dir erste Einblicke in die Webinar-Reihe zu geben und weitere Informationen rund um das Thema BRAF-Muation und die sich daraus ergebenden Therapieoptionen zu erhalten.

Webinar
Novartis

Novartis Infoservice:
Telefon: 0911 273 12100
Fax: 0911 273 12160
E-Mail: [email protected]

Novartis
Novartis