Schlaf spielt eine wichtige Rolle für den Erhalt Ihrer körperlichen und emotionalen Gesundheit. Diese Regenerationsphasen dienen dem Körper und der Seele zur Erholung. 

Fakten rund um den Schlaf

  • Wie viel Schlaf ein Mensch benötigt ist individuell unterschiedlich.
  • Ein gesunder Erwachsener benötigt im Durchschnitt zwischen sieben und neun Stunden.
  • Während einer Krebsbehandlung brauchen Sie bei schlechterer Schlafqualität und kürzeren Schlafphasen eventuell auch mehr Schlaf als sonst.
  • Gehen Sie im Tagesablauf um die gleiche Zeit ins Bett, der Körper mag Routine. 

Nickerchen und Ruhepausen

  • Nickerchen sind kein Zeichen von Schwäche oder Faulheit. Wenn Sie sich einer Krebsbehandlung unterziehen, fühlen Sie sich vielleicht erschöpfter als sonst und benötigen auch Schlafpausen in den normalen Wachzeiten.
  • Ein Nickerchen am späten Vormittag oder am frühen Nachmittag kann Ihr Wohlbefinden und Ihre Aufmerksamkeit steigern.
  • Die ideale Länge für ein Nickerchen liegt bei zehn bis dreißig Minuten.
  • Nach einem Nickerchen von mehr als dreißig Minuten Länge könnten Sie sich benommen fühlen.

Was ist Insomnie

Insomnie oder Schlaflosigkeit beschreibt, wenn Sie nach dem Zubettgehen nicht einschlafen können oder in der Nacht häufig aufwachen und nur schwer wieder einschlafen können. Auch zu frühes Aufwachen am Morgen, auf die Uhr starren und sich morgens nach dem Aufstehen nicht ausgeruht fühlen sind Anzeichen von Insomnie.

Novartis Infoservice:

Telefon: 0911 273 12100
Fax: 0911 273 12160
E-Mail: [email protected]