Sie scheinen eine veraltete Version der Internet Explorers zu verwenden, die von dieser Webseite nicht unterstützt wird. Bitte nutzen Sie einen Browser wie zum Beispiel Microsoft Edge, Chrome, Firefox oder Safari in einer aktuellen Version.

Trete mit Experten in Kontakt und stelle Deine persönlichen Fragen

 

Für Dich als Patient sind die Gespräche mit Deinem Arzt die wichtigste Säule bei der Behandlung Deines Melanoms. Mit unserer Patienten-Webinar-Reihe „Hautkrebs verstehen“ und den referierenden Dermato-Onkologen, Psycho-Onkologen, sowie Patientenvertretern, möchten wir Dir ergänzende Informationen bieten und den Online-Austausch mit Experten ermöglichen.
Bleibe hier auf dem Laufenden.

Nächstes Webinar zum Thema Psychoonkologie
am 03.05.2021 von 18:00 – 19:00 Uhr

Mit der Diagnose Hautkrebs erleben viele Betroffene einen Schockzustand, der es Ihnen unmöglich macht, einen klaren Gedanken zu fassen. Fachkompetente Unterstützung in dieser Situation bieten PsychoonkologInnen: Sie kennen nicht nur die Nöte und Sorgen der PatientInnen, sondern können auch gezielt bei der Krankheitsbewältigung unterstützen. Das größte Anliegen der Psychoonkologie ist dabei der Erhalt und die Verbesserung der Lebensqualität von Patienten und ihren Angehörigen – für ein zufriedenstellendes Leben im Umgang mit der Erkrankung.

Banner PD Dr. med. Katharina C. Kähler
Novartis

„Ob Betroffene psychologische Unterstützung annehmen möchten, hängt von vielen Faktoren ab, wie der Persönlichkeitsstruktur, dem sozialen Umfeld und dem Verlauf der Erkrankung. Wer versuchen möchte, seine Erkrankung richtig einzuordnen und eine ganzheitliche Unterstützung benötigt, um zur Ruhe kommen zu können, kann einen Psychoonkologen zu Rate ziehen. Aktuelle Statistiken belegen, dass etwa jeder Dritte eine zusätzliche Betreuung benötigt und diese in Anspruch nehmen sollte.“ PD Dr. Katharina C. Kähler, Leiterin des Hautkrebszentrums am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel. 
Speziell an KrebspatientInnen und ihre Angehörigen richten sich die Angebote der Psychoonkologie. Dieses Spezialgebiet wurde gezielt geschaffen, um bei Betroffenen und ihren Familien ein aktives Bewältigungsverhalten zu fördern.

Die Aufgabe der Psychoonkologie ist auch, dem Patienten aus der Situation der Ohnmacht zu helfen. Es gilt, sie oder ihn bei der Aneignung von Wissen über die eigene Erkrankung und bei der Kommunikation mit dem Arzt und dem Umfeld zu unterstützen. In der Psychoonkologie arbeiten Psychologen, Ärzte, Sozialarbeiter/Sozialpädagogen und andere sozialwissenschaftliche Berufsgruppen, die die "Weiterbildung Psychosoziale Onkologie" (WPO) oder eine andere von der Deutschen Krebsgesellschaft e. V. (DKG) anerkannte psychoonkologische Weiterbildung abgeschlossen haben.

Prof. Dr. med. Wolfgang Harth
Novartis

„Die psychische Belastung einer Krebsdiagnose sollte nicht unterschätzt werden. Oft wird diese nicht unmittelbar wahrgenommen– die daraus resultierenden körperlichen Anzeichen ebenso wenig. Die seelische Beeinträchtigung kann jedoch sowohl Auswirkungen auf die allgemeine Verfassung als auch auf den Therapieverlauf haben.“  Prof. Dr. Wolfgang Harth, Dermatologe und Psychotherapeut, Chefarzt an der Klinik für Dermatologie und Allergologie des Vivantes-Klinikums in Spandau.

Veranstaltungskalender

Herbst 2021
Arzt-Patienten-Kommunikation: Wie mache ich mich schlau & stelle die richtigen Fragen?

Teaserbild Webinar Hautkrebs verstehen
Novartis

Webinar Grundwissen:
Schwarzer Hautkrebs & die Therapieoptionen

 

Experteninterviews
Novartis

EXPERTENINTERVIEWS

Wir haben führende Experten, wie Prof. Dr. Hauschild (Kiel) und Prof. Dr. Gutzmer (Hannover) in Interviews um Rede und Antwort gebeten, um Dich nach Deiner Diagnose mit wichtigen Informationen rund um die Themen Diagnose, Behandlung, Nebenwirkungsmanagement und Informationsbeschaffung zu unterstützen.

Zu den Videos > 

Service & Kontakte
Novartis

VIDEOS & SERVICES

Downloads von Informationsmaterial rund um das Thema schwarzer Hautkrebs, Kontakte zu Patienten-Organisationen und vieles mehr

Klick hier >